Osterschlemmerei: Quark-Öl-Häschen

QuarkHaeschen2

Die Vorfreude auf Ostern zieht sich wie ein rotes Band durch Häuser und Läden. Viele freuen sich Familie wieder zu treffen, ein paar Tage frei zu haben, die Fastenzeit zu beenden und natürlich lecker zu schlemmen. Sowie Hase und Lamm gehört für mich eine reich gedeckte Ostertafel zu den Feierlichkeiten.
Bei den ganzen Selbstgebackenem kann das für die Jungs und Mädels in der Küche schon Mal richtig stressig werden. Umso besser also ein paar Rezepte parat zu haben die man flink vorbereiten kann und trotzdem herrlich schmecken. Eines dieser Rezepte ist dieses für fluffig süße Quark-Öl Häschen.

QuarkHaeschen6

QuarkHaeschen4#

Quark-Öl-Häschen sollte man in seinem Leben schon Mal gebacken haben! Zumindest hatte ich das Gefühl nachdem ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Rezept begab. Sie waren einfach überall:-) Toll, allerdings wenn man ein Rezept von einer anderen, zumindest virtuell bekannten, Bloggerin zugeschickt kommt. Vielen Dank nochmal liebe Katharina für dein tolles Rezept!

QuarkHaeschen10

Der Teig für die Häschen ist flink zubereitet und gebacken. Geschmack kann man nach belieben wählen, manche mögen es ja lieber zitronig andere lieber vanillig. Nach dem Backen werden die Häschen noch in Zucker gewälzt, so dass es beim Essen auch richtig knuspert. Am besten schmecken die Häschen frisch nach dem Backen wenn sie noch leicht lauwarm sind. Ihr könnt sie aber auch in einer luftdichten Dose ein bis zwei Tage aufbewahren.


Ergibt 10-12 Häschen mit einem Ausstecher von 10 cm (z.B. von Städter*)

1 Ei
150 g Zucker
250 g Quark (Magerstufe oder 20%)
120 ml Sonnenblumenöl
Abrieb 1 Bio-Zitrone oder Mark von 1 Vanilleschote
400 g Mehl
eine Prise Salz
3 TL Backpulver

Hasen-Ausstecher z.B. von Städter*

  1. Den Backofen auf 160 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Ei und Zucker schaumig rühren, Öl, Quark und Zitronenschale dazugeben und alles gut verrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und zur Quark-Öl-Masse sieben. Zunächst mit den Knethaken und dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, einfach etwas Mehl hinzufügen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr einen Zentimeter dick ausrollen, die Hasen ausstechen und auf das vorbereitete Blech legen. Auf der mittleren Schiene im Ofen 15-18 Minuten goldbraun backen. Die Hasen abkühlen lassen.

50 g flüssige Butter
80 g Zucker
25 g Vanillezucker

  1. Die Häschen mit der flüssigen Butter bestreichen. Zucker und Vanillezucker mischen und in eine tiefen Teller geben. Die Häschen darin wälzen.
  2. QuarkHaeschen8

8 Gedanken zu „Osterschlemmerei: Quark-Öl-Häschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s