Birnentarte mit Mandelcreme – „Tarte Bourdaloue“

Birnentarte2

Voilá! Da ist er endlich mein Beitrag zu dieser hinreisenden Birnentarte mit Mandelcreme auch bekannt als „Tarte Bourdaloue“. Manchmal frage ich mich warum so leckere Sachen, so lange auf meiner To-Bake liste warten müssen? Ich war nämlich so begeistert von der Torte, dass ich sie gleich mehrmals hintereinander gebacken habe. Was die Tarte so hinreisend macht, das erzähl ich euch gleich, aber vorab etwas Geschichte:-)

Birnentarte4

Dieses köstliche Törtchen hat seine Wurzeln, wie der Name schon ahnen lässt, in Frankreich. Dort wurde es um 1850  von einem in der Straße „Bourdalue“ ansäßigen Patissier erfunden, welcher die Tarte einfach nach dem Namen der Straße benannte. Die Straße selbst hat ihren Namen von dem bekannten Prediger Louis Bourdaloue zu verdanken. Dieser war besonders für seine langen Predigten bekannt, die des öfteren solange andauerten, so dass die Damen einen Nachttopf getauft „Bourdaloue“ unter ihre Röcke stellten um nicht aufstehen zu müssen.

Birnentarte8

Nun fragt ihr euch bestimmt was die Tarte so besonders macht? Für mich ist es die Kombination von in Vanillesirup gekochten Birnen, knusprig mürben Mürbteigboden und die saftig aromatische Mandelcreme. Es gibt sogar eine schnelle Variante und zwar könnt ihr anstatt die Birnen selbst zu kochen einfach eingelegte Birnen kaufen, was euch die Vorarbeit erleichtert.

Es kann sein, dass von der Creme etwas übrig bleibt. Diesen Rest könnt ihr ganz toll mit den Mürbteigresten in eine kleine Backform geben und eine Minitarte daraus backen. Also bloß nicht wegschmeißen!

Birnentarte5


Für eine Tarteform mit 20cm Durchmesser

Am Vortag: Birnen in Sirup  

400 g Wasser
200 g Zucker
1/2 Vanilleschote
Saft einer 1/2 Zitrone
3 Birnen + 1 kleine Birne (z.B. Conference, Williams Birne)

  1. Für den Vanillesirup Zucker, Wasser und Vanilleschote in einen Topf geben, aufkochen und für 10 Minuten kochen lassen. Solange kochen, bis sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben. Es dürfen keine Zuckerkristalle übrig sein, da ansonsten der Zucker wieder kristallisiert.
  2.  Die Birnen schälen, in zwei Hälften schneiden und entkernen. Die 4. Birne wird in die Mitte der Tarte gesetzt. Daher in der Mitte halbieren und entkernen. Zum Schluss die Birnenhälften und Birnenoberteil mit Zitronensaft benetzen.
  3. Nun die Birnenhälften in den warmen Zuckersirup geben und 15-25 Minuten köcheln lassen. Die Kochdauer hängt von der Reife der Birnen ab. Die ideale Konsistenz ist weich aber noch nicht verkocht. Beim pochieren darauf achten, dass die Birnen völlig vom Zuckersirup bedeckt sind.
  4. Sobald die Birnen fertig und abgekühlt sind längs einschneiden.

Für den Mürbteig

150 g Mehl
75 g sehr kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
60 g Zucker
1 Ei
Einige Tropfen Vanillearoma

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und eine Mulde hineindrücken.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren, das Ei hinzufügen unterrühren und zum Schluss das Vanillearoma hinzufügen.
  3. Die Butter-Zuckermischung in die Mulde gießen und solange mit dem Mehl verkneten, bis eine krümelige Masse entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  4. Eine Tarteform (20 cm Ø) einfetten. Den gekühlten Teig ca. 2,5 mm dick ausrollen, einen Kreis von 24 cm Ø ausstechen und in die vorbereitete Tarteform legen. Der Rand sollte um die 2 cm hoch sein. Den Teig nochmal einige Minuten kühl stellen.

Für Creme Patisserie und Mandelcreme

Creme Patisserie

125 g Milch
30 g Zucker
30 g Eigelb
Mark einer 1/4 Vanilleschote
10 g Vanillepuddingpulver

  1. Eigelb und Vanillepuddingpulver kurz verrühren.
  2. In einem Topf Milch, Zucker sowie die Vanilleschote zum Kochen bringen. Sobald es zu kochen anfängt, die Milchmischung stufenweise zum Ei geben. Dabei ständig rühren damit das Ei nicht gerinnt.
  3. Die Mischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken damit keine Haut entsteht.
  4. Abkühlen lassen

Mandelcreme
50 g Butter, Zimmertemperatur
30 g gemahlene Mandeln
30 g Puderzucker, gesiebt
6 g Vanillepuddingpulver
15 g Ei
5 g Rum

  1. Die Butter mit den Knethaken gut durchkneten, Mandelpulver, Puderzucker, Vanillepuddingpulver hinzufügen und verrühren. Dann die Eier und den Rum unterrühren.

Den Kuchen zusammensetzen

  1. Den Ofen auf 170° Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Die Creme Patisserie mit der Mandelcreme vermischen die vorbereitete Tarte zu 2/3 damit befüllen. Die Birnenhälften gleichmäßig auf der Tarte verteilen und zum Schluss die Lücken zwischen den Birnen noch etwas mit Creme auffüllen. Die halbierte Birne in die Mitte setzten.
  3. Die Tarte für 30-35 Minuten backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Birnentarte12

10 Gedanken zu „Birnentarte mit Mandelcreme – „Tarte Bourdaloue“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s