Goldige Köstlichkeiten: Kürbismuffins

Kuerbismuffins4

Sonnengelb, nussbraun, weinrot und kürbisorange erstrahlt unsere Welt in diesen Tagen. Ich weiß nicht wie es euch dabei geht, aber mich erfüllt das Farbenspiel des Herbstes immer voller Leichtigkeit und Freude. Am Liebsten genieße ich die Farbenpracht bei einem ausgiebigen Sparziergang durch den Park oder Wald, bei welchem sich meine Jackentaschen schon nach weniger Zeit mit allerlei tollen Schätzen füllen. Ach, ich liebe den bunten Herbst, vor allem auch wegen seiner Fülle an Früchten.
Birnen, Maronen, Äpfel und Kürbis lassen sich in so herrliche Herbstrezepte verwandeln. Bisher hat mir in meiner Sammlung noch ein Rezept für Kürbismuffins gefehlt, aber dem ist jetzt ein Ende gesetzt:-)

Kuerbismuffins6

In einem meiner vielen Landleben-Magazine, ich bin ja so verrückt nach diesen, hab ich vor kurzem nämlich ein herrliches Kürbismuffinrezept gefunden. Das war echt eine Premiere! So gerne ich diese Magazine nämlich mag, so skeptischer bin ich bei den Rezepten, aber das bin ich eigentlich immer:-) Bei diesem Rezept haben mich besonders die Zutaten angesprochen: Hokkaidokürbispüree,  Muscovado-Zucker, Zimt, Kardamon, Tonkabohne. Alles was mein Herz höher schlagen lässt!

Kuerbismuffins2

Neugierig hab ich mich also in die Küche begeben, bewaffnet mit Rührschüssel und Mixer. Bei Muffins gefällt mir besonders, dass man sie ratzfatz zusammenrühren kann und man nicht erst 3 Tage in der Küche verbringen darf, bis sie fertiggestellt sind. So schnell sie auch fertig sind, so länger empfehle ich euch sie ruhen zu lassen. Der Grund dafür ist, dass der Geschmack und Konsistenz nach 2-4 Tagen so viel besser sind. Dazu lagert man die Muffins am in einer verschlossenen Box. Ich sag euch das Warten lohnt sich!

Kuerbismuffins8

Schaut euch auch mal diese fruchtigen Herbstrezepte an:


Ergibt 10 Muffins

115 g Butter
50 g Rohrzucker
40 g Muscovado-Zucker (alternativ brauner Rohrzucker)
130 g Kürbispüree (aus ofengegartem Hokkaidokürbis)
1/2 TL Zimt
1/2 Tonkabohne, gerieben
1 Prise Kardamon, gemahlen
1/4 TL Salz
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Ei
150 g Dinkelmehl
25 g feine Haferflocken
120 g Schokoladentropfen

Für den Muffinteig

  1. Backofen auf 175 C° Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech einfetten.
  2. In einer Rührschüssel Butter schaumig schlagen, Zucker hinzugeben und solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Kürbispüree, Gewürze, Backpulver und Natron dazugeben und gut vermischen. Dann das Ei unterrühren.
  3. In einer Rührschüssel Mehl und Haferflocken vermischen und auf langsamer Sufe unter den Muffinteig rühren.
  4. Zum Schluss 80 g Schokoladentropfen unterrühren.
  5. Den Muffinteig in die Muffinformen füllen und bei 175°C für 15-20 Minuten backen.
  6. Nach dem Backen die restlichen Schokotropfen in die noch heißen Muffins stecken.

 

 

Ein Gedanke zu “Goldige Köstlichkeiten: Kürbismuffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s