Knackige Freunde: Ferrero Rocher Cakepops

FerreroRocher_Cakepops_6

Über Cakepops könnte ich ja wirklich Seiten schreiben:-) Seiten über missglückte Versuche wie Cakepops ohne Stil, Cakepops die im Schokoladenbad versinken, Candy Melts, die alles tun aber nicht schmelzen oder Cakepops die beim Abbeißen eher an einen Teigklumpen erinnern…. Jap! Alles schon gehabt. Wer denkt Cakepops sind einfach und schnell gemacht, der irrt sich. Und trotzdem, ich liebe die kleinen Kuchenpralinen über alles und wenn man mal den Dreh raus hat, ja dann kommen diese feinen Ferrero-Rocher Cakepops mit Karamell-Schokoüberzug heraus:-)

Das Rezept wurde von der großen Schwester, den feinen „Ich geb mir die Kugel“ – Pralinen inspiriert. Ihr könnt euch daher schon denken, dass die Hauptzutaten für diese knackigen Freunde Schokolade, Haselnüsse und Haselnusskrokant sind. Allerdings hab ich keine Ferrero Rocher Kugeln im Rezept verwendet. Bitte jetzt nicht aus Enttäuschung wegklicken, sondern weiterlesen! Es lohnt sich!

FerreroRocher_Cakepops_8

Was mir bei Cakepops besonders ist a) die Konsistenz und b) der Überzug. Wie beschrieben finde ich, dass man beim Abbeißen von Cakepops oftmals das Gefühl hat einen Teigklumpen im Mund zu haben. Meine Erklärung dafür ist, das zu viel Frosting verwendet wurde und der Teig zu sehr klebt. Ich passe daher immer auf, dass ich nicht zu viel Frosting zu den Kuchenbrösel mische, gerade so viel dass die Brösel gut kleben und man schöne Bällchen formen kann.

FerreroRocher_Cakepops_4

Für den Überzug, werden in den meisten Rezepten Candy Melts als alternative zur Kuvertüre verwendet. Ich hatte in der Vergangenheit allerdings nur Probleme mit Candy Melts, die zudem nicht gerade billig sind, so dass ich meine Cakepops nur noch mit richtiger Kuvertüre überziehe. Persönlich finde ich, dass Kuvertüre qualitativ hochwertiger ist und besser schmeckt. Der Nachteil allerdings ist, dass man etwas Erfahrung beim Temperieren haben muss, damit die Schokolade richtig knackt und wunderschön glänzt.
Für meine Ferrero-Rocher Kugeln hab ich außerdem eine besondere Schokolade von der Marke Valrhona benutzt, die einen feinen Karamellgeschmack hat. Ich fand, dass das Gesamtergebnis nochmal abgerundet wurde, zumal ich Karamell einfach total liebe.

FerreroRocher_Cakepops_2

BlackWhiteversion3_1

Mit diesem Beitrag nehme ich an dem Black & White – Blogevent der lieben Alex von „„Schokoladenfee““ teil. Ich bin total begeistert von dem Thema. Überhaupt liebe ich alle Parties mit Motto. Vor 2 Jahren hab ich sogar selbst eine Black & White Party veranstaltet, von welcher ihr hier die Rezepte und Bilder findet.

FerreroRocher_Cakepops_10

Tipps zu Cakepops und zur Benutzung von Candy Melts findet ihr auf der Seite von „Niner Bakes“ ganz toll beschrieben. Wer Cakepops lieber mit Kuvertüre überziehen möchte, sollte diese davor temperieren. Für mich funktioniert dies am Besten indem ich die Schokolade tabliere. Ein Video zu dieser Methode findet ihr hier.


Ergibt 13 Stück

Für die Nuss-Schoko Masse

Trockene Zutaten (alles gut miteinander vermischen):
45 g Vollkornmehl
50 g Mehl (Typ 405)
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 EL Kakaopulver
30g Haselnüsse, gehackt

Feuchte Zutaten (alles gut miteinander vermischen):
1 Ei, verquirlt
60 g brauner Zucker
50 ml Sonnenblumenöl
1 TL Vanilleextrakt
130 g Buttermilch (wer keine Buttermilch hat vermischt 115 ml Milch mit 15 ml Essig)

  1. Den Ofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen, eine kleine Kuchen oder Muffinform fetten und mehlen.
  2. In getrennten Rührschüsseln jeweils die trockenen Zutaten und feuchten Zutaten vermischen. Nun die trockenen Zutaten mit dem Mixer (auf langsamer Stufe) oder per Hand unter die feuchten Zutaten rühren, so dass alles gut miteinander vermischt ist. Wichtig ist, dass nur ganz kurz gerührt wird ansonsten geht der Teig nicht auf.
  3. Teig in die vorbereitete Form füllen und 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Schoko-Nuss Kuchenkrümmel
70-80 g Nuss Nougat Creme
13 Haselnüsse, geröstet
ca. 300 g Valrhona Caramelia* (alternativ Milckuvertüre)
Haselnusskrokant
Cakepopstiele

  1. Den abgekühlten Schoko-Nusskuchen fein zerbröseln.
  2. In einer kleinen Schüssel Kuchenkrümel und Nuss-Nougat Crene vermischen und zu einer Teigmasse verkneten.
  3. Aus der Masse Kugeln von jeweils 25 g/ Stück formen und für 3o Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Schokolade temperieren. Zuerst die Stiele ein paar Millimeter in die geschmolzene Schokolade eintauchen, in die Cakepops stecken und trocknen lassen. Danach den kompletten Cakepop in die Schokolade tauchen, etwas abtropfen lassen und sofort mit Haselnusskrokant dekorieren.
  5. Den Cakepop zum Trocknen in eine Styroporklotz oder Cacekpop-ständer stecken und trocknen lassen.

*Affiliate Link: Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, kostet es euch keinen Cent mehr! Ich jedoch bekomme eine kleine Provision. Mit diesem Miniverdienst kann ich einen kleinen Teil meiner Umkosten für den Blog decken und in neue Zutaten und Zubehör für meine Beiträge investieren. Vielen Dank für eure Unterstützung!

6 Gedanken zu “Knackige Freunde: Ferrero Rocher Cakepops

  1. Ein sehr schönes Rezept das ich mir gerne kopiert habe. Deine Meinung zu Candy Melts teile ich- es waren alle Schrott die ich probiert habe. Jedoch finde ich eine Tolle Alternative zu Schokolade ist die Cakepop Glasur von Pativersand.de. Die gibt es in vielen Farben (ist auf weißer Schoki Basis) und die ist wirklich super zu verarbeiten.
    Lieben Gruß
    Sabrina
    http://www.Candy-Cottage.com

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo 🙂
    die kleinen sehen wirklich toll aus! Tatsächlich habe ich mir an Cake Pops noch nie gewagt, weil ich mit sicher bin, dass es in einem riesen Chaos enden wird 😀 Diese hier werde ich aber ganz bestimmt mal nachmachen!
    Liebe Grüße
    Meiky

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s