#4 „Let’s get ready to crumble“: Erdnussbutterschnitten {Gastbeitrag von Ich.muss.backen}

Erdnussbutterschnitten Web 6

Was für ein Bombenwetter! Genau richtig für eine kleine Sommer-Geburtstagssause. Zu meinem 2. Bloggeburtstag hab ich ja einige Blogger auf meinen Blog eingeladen. Heute darf ich deshalb die liebe Eva von ichmussbacken.com begrüßen. Eva hat so tolle Rezepte auf ihrem Blog und ich hab von ihr schon diese hammer-leckeren Cinnamon Rolls bzw. Zimtschnecken nachgebacken. Für mein Geburtstagsfest hat sie eine Nascherei mitgebracht, die wahrscheinlich nicht nur mein Herz höher schlagen lässt. Es gibt nämlich: Erdnussbutterschnitten mit Erdbeermarmelade-Füllung!


„Hallo, ich bin Eva vom Blog ichmussbacken.com. Ich freue mich sehr, dass ich heute bei Stefanie zu Gast sein und etwas zu ihrem zweiten Bloggeburtstag mitbringen darf!

Erdnussbutterschnitten Web 3

Kurz zu mir und meinem Blog: Ich vertrage Laktose gar nicht und Fruktose nur schlecht. Gekaufte Süßigkeiten und Naschereien sind daher meistens nichts für mich. Also backe ich selbst, und zwar so, dass ich die Ergebnisse vertrage. Die Rezepte stelle ich auf meinem Blog vor.

Erdnussbutterschnitten Web 1

Zurück zu Stefanies Geburtstagsevent: „Let´s get ready to Crumble“ ist das Motto. Ich habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen, was ich Stefanie mitbringen könnte. Diese Erdnussbutterschnitten nach einem Rezept aus Ray Fares „New Yorks Sweets“ machten schließlich das Rennen, weil sie doppelt zum Motto passen: „Crumble“ heißt ja Streusel, und die Schnitten habe eine dicke Schicht Erdnussbutterstreusel obendrauf. Außerdem heißt „to crumble“ krümeln, und die Schnitten sind tatsächlich recht krümelig – ihr esst sie am besten mit der Gabel, als „Finger Food“ eignen sie sich nicht!

Erdnussbutterschnitten Web 6

Die Zubereitung der Erdnussbutterschnitten ist sehr einfach. Ihr bereitet aus den Zutaten wie im Rezept angegeben grobe Streusel. Die Hälfte davon kommt als Boden in eine Backform oder einen Backrahmen; ihr müsst sie ordentlich festdrücken. Darüber verteilt ihr die Erdbeermarmelade.

Erdnussbutterschnitten Web 4

Die restlichen Streusel vermischt ihr mit gehackten Erdnüssen und streut sie über die Marmelade, darüber kommen noch weitere gehackte Erdnüsse. Das war´s dann auch schon – nach Ende der Backzeit erwarten euch herrlich duftende Erdnussbutterschnitten mit Erdbeermarmelade-Füllung!

Erdnussbutterschnitten Web 5

Alles Gute zu deinem 2. Bloggeburtstag, Stefanie! Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Bloggen und freue mich schon auf deine weiteren Rezepte und Fotos!“


Erdnussbutterschnitten – Ergibt 25 Stück

Zutaten 
150 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
150 g brauner Zucker
200 g cremige Erdnussbutter
1 Ei 330 g Mehl
½ TL Backpulver
1 EL Vanillezucker

Füllung
400 g Erdbeermarmelade

Topping
100 g grob gehackte gesalzene Erdnüsse

Zubereitung
1. Backrohr auf 180° C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Backrahmen in der Größe von 25 x 25 cm auf das Backblech stellen.
2. Butter, Zucker, Vanillezucker und Erdnussbutter mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine hell und cremig rühren; das dauert etwa 5 Minuten. Das Ei dazugeben und einarbeiten. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit den Fingern vorsichtig unterkneten, bis sich grobe Streusel bilden.
3. Die Hälfte der Mischung im Backrahmen verteilen und gut festdrücken. Die Erdbeermarmelade gleichmäßig darüber verteilen.
4. 50 g gehackte Erdnüsse zu den restlichen Streuseln geben und einarbeiten. Diese Erdnuss-Streusel auf der Erdbeermarmelade verteilen. Die restlichen 50 g gehackte Erdnüsse darüber streuen.
5. Die Schnitten im Backrohr etwa 20-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Aus dem Backrohr, nehmen und abkühlenhlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen und in Würfel von 5 x 5 cm schneiden. Ergibt 25 Stück.

Merken

5 Gedanken zu “#4 „Let’s get ready to crumble“: Erdnussbutterschnitten {Gastbeitrag von Ich.muss.backen}

  1. Pingback: Erdnussbutterschnitten - Gastbeitrag für sweetbakingstories.com - Ich muss backen

  2. Liebe Stefanie,
    Danke für´s Einladen! Es hat mir großen Spaß gemacht, bei deiner Geburtstagssause dabei sein zu dürfen! Feiere fleißig und lass dir die Leckereien schmecken 😉 !
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s