Lebenslust: Rhabarbertarte mit Haselnüssen

Rhabarberarte2

Wahnsinn wie wir Menschen uns an den Rhythmus der Natur angepasst haben. Nun wo draußen alles sprießt und gedeiht, fühlen wir uns auch voller Tatendrang und könnten fast schon Bäume ausreißen, oder? War der Winter von einer gewissen Melancholie geprägt, sprüht der Frühling nur so von Lebenslust, Freude und Liebe😊.Kein Wunder warum es „Frühlingsgefühle“ und nicht „Sommer- oder Herbstgefühle“ heißt. Ganz viel Liebe versprüht auch meine heutige Rhabarbertarte von Bernd Siefert, die ich in einem meiner Lieblingsbackbücher „Kuchen, Tartes und Cupcakes“* gefunden habe.

Rhabarberarte4

Ja auch ich sprühe in diesen Tagen nur so von Lebenslust und hab so viele Ideen, die ich dieses Jahr gerne umsetzen würde. Kennt ihr das? Voller Tatendrang gepackt wird man ganz hibbelig und möchte am liebsten sofort loslegen. Nun fragt ihr euch bestimmt was meine Pläne so sind? Generell kann ich diese in drei Kategorien einteilen: Blogerleben, beruflich und privat.

Rhabarberarte8

Was meinen Blog betrifft, habe ich einen Blogumzug auf WordPress.org ins Auge gefasst. Außerdem möchte ich endlich mein erstes Bloggerevent besuchen und dachte da beim „FoodbloggerCamp“ in Reutlinen teilzunehmen. Vielleicht fahre ich auch zur Blogst-Konferenz. Hat von euch schon mal jemand an solch einem Event teilgenommen?

Beruflich würde ich mich gerne weiterbilden und interessiere mich da besonders für eine Zertifizierung zum „Personal Coach“. Auf meiner Arbeit habe ich sehr viel mit „Leadership Development“ und „Coaching“ zu tun und bin von der Thematik total begeistert. Der Haken ist leider die Kosten, denn die Kurse und Zertifizierung sind leider nicht umsonst.

Privat würde ich gerne mit meiner Schwester (leider ist Sophie noch zu klein dafür) ins Musical Tanz der Vampire gehen.  Das Musical König der Löwen in Hamburg fände ich auch klasse, nur ist dieses etwas weiter weg. Ich bin ja totaler Musicalfan Selbstverständlich habe ich noch viele weitere Pläne für unsere kleine Familie, die ich hier nicht alle aufzählen möchte😊

Rhabarberarte11

Rhabarberarte6

Warum ich euch das jetzt alles erzählt habe? Naja den Seminarteilnehmern auf meiner Arbeit geben wir stets den Ratschlag ihre Ziele, egal ob privat oder beruflich, nicht für sich zu behalten. Am Erfolgreichsten ist man, wenn man sein Ziel mit Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen teilt. Man würde sich ja sonst blamieren, wenn man sein Ziel nicht erreicht oder eventuell aus den Augen verliert. So teile ich heute meine Ziele mit euch und am Ende des Jahres werden wir sehen, welche ich umsetzen konnte. Bis dahin fühlt euch eingeladen nach meiner Zielerreichung nachzufragen!!! Wie beschrieben wird mir das helfen die Ziele/Ideen früher oder später umzusetzen.


Für eine Springform mit einem Durchmesser von 24 cm

Für den Mürbteig

75 g Butter, in Würfeln
20 g Zucker
30 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimtpulver
35 g Ei
125 g Mehl
15 g Haslnüsse, geröstet und gemahlen
35 g Semmelbrösel

  1. Alle Zutaten, außer den Semmelbröseln, kurz miteinander verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, den Boden eine Springform mit 24cm Durchmesser mit 200 g Mürbeteig auslegen und etwa 20 Minuten backen.
  3. Den Boden etwas abkühlen lassen, dann den Rand mit Mürbteig auslegen. Dabei den Haselnussmürbteig gut an den Boden andrücken. Zum Schluss mit Semmelbrösel bestreuen.

Rhabarbermasse

35 g Stärke
etwas Wasser
750 gRhabarber, geschält und in kleine Stücke geschnitten
100 g Zucker
1 g Zimt
Abrieb und Saft einer Bio-Orange

  1. Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen.
  2. Alle Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Sobald die Masse etwas eingedickt ist, Rhabarbermasse in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen.

Haselnussbaiser

75 g Eiweiß
25 g Zucker
1 Prise Salz
60 g Marzipanmasse
15 g Mehl
25 g Haselnüsse, geröstet und fein gemahlen

  1. Den Ofen auf 190 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. In einer Rührschüssel 50 g Eiweiß mit Zucker und Salz zu steifem Schnee schlagen.
  3. Marzipanrohmasse in der Mikrowelle etwas erwärmen und mit restlichen 25 g Eiweiß glatt rühren.
  4. Mehl und Haselnüsse vermischen und abwechselnd mit der Eiweiß-Marzipanmasse unter den Eischnee heben.
  5. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und nach Belieben ein Muster auf den Kuchen spritzen.
  6. Den Kuchen für etwa 40 Minuten backen und in der Springform auskühlen lassen.

*Affiliated Link

Merken

9 Gedanken zu “Lebenslust: Rhabarbertarte mit Haselnüssen

  1. Das hört sich aber lecker an. Die Rhabarber-Tart werde ich sicher mal ausprobieren – wenn mein Rhabarber so weit ist! Und noch eine kurze Frage: „Merken“ lese ich immer öfter unter einem Blog – wofür steht das? Danke für die Nachhilfe, Ulrike

    Gefällt mir

    • Liebe Ulrike, vielen lieben Dank. Ich bin total Rhabarber-Verrückt und hab dieses Wochenende schon die nächste Tarte gebacken😁 Toll wenn man Rhabarber im eigenen Garten hat oder? Ich hab die ersten Stangen bereits geerntet😀. Bin mir nicht sicher wo du „Merken“ gesehen hast. Vielleicht kannst du mir ein Foto davon schicken? Liebe Grüße

      Gefällt mir

      • „Rhabarber-Verrückt“ – ja, das bin ich auch. Hier oben an der Nordsee muss ich aber noch etwas warten auf meine ersten Stangen. Das „Merken“ steht im WP „Reader“ scheint also eine WP Funktion zu sein (Foto kommt per Mail). Interessant aber immer noch unerklärt… LG Ulrike

        Gefällt mir

      • Toll, dann sind wir jetzt schon 2! Hoffentlich schaff ich mein nächstes Rhabarberrezept dieses Wochenende zu posten. Es ist auch eine Tarte, aber mit Vanillepudding und Streuseln. So unheimlich lecker! Ich hab auch nochmal wegen der „Merken“ Funktion geschaut, konnte es aber nicht entdecken? Schönen Abend Dir! Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

  2. Ich drücke dir die Daumen dafür, dass du alle diese Pläne auch umsetzen kannst 🙂 ! Du klingst ungeheuer motiviert, da sollte das wohl klappen!
    Die Tarte klingt sehr, sehr gut. Ich werde sie mir merken!
    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  3. Pingback: Selbstfindung: Pflaumentarte mit Mandelcreme |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s