Kastanien-Mousse-Törtchen mit Kakikern und Schokoglasur

kastanienmoussetoertchenmitkakikern6

Meine Lieben, ich wünsche euch allen noch ein frohes neues Jahr 2017 und hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht. Ich bin ja schon sehr gespannt was das Jahr alles bereit hält! Eins weiß ich aber bereits sicher und zwar, dass ich im März wieder in die Arbeitswelt eintauchen darf:-(. Ein Gedanke, der im Moment gemischte Gefühle bei mir auslöst, konnte ich in den letzten Monaten doch so viel Zeit mit meiner Kleinen verbringen und natürlich backen;-).

kastanienmoussetoertchenmitkakikern8

kastanienmoussetoertchenmitkakikern10

Eine Woche ohne backen und ich werde richtig kribbelig. Es schwirren mir dann so viele Ideen im Kopf, die ich alle am Liebsten gleichzeitig umsetzen möchte. Eine dieser Ideen, war auch dieses Kastanienmoussetörtchen mit Kakikern und Milchschokoladenglasur. Die Inspiration dazu kam von dem wunderbaren Blog „Postres con estilo“. Wunderbar, nicht nur weil der Blog spanisch ist (Ich liebe die Spanische Sprache!!!), sondern auch weil Roberto ganz feine und extravagante Kunstwerke zaubert.

kastanienmoussetoertchenmitkakikern2

Hinzu kam, dass ich bisher noch kein Rezept mit Kaki ausprobiert hatte. Zugegeben wusste ich gar nicht wie Kaki wirklich schmeckt. Zwei gute Gründe mich sofort an die Arbeit zu machen. Und da alle guten Dinge Drei sind, kam noch ein dritter Grund hinzu, denn ich hatte bisher noch kein Halbkugel-Törtchen gemacht. Es war also im wahrsten Sinne des Wortes eine Premiere, die mir, laut meiner Gäste und Herrn L. sehr gut gelungen ist.

Das Ergebnis, ein wirklich stimmiges Törtchen, welches durch die Milchschokoladenglasur mit feiner Rumnote abgerundet wird.  Kastanie und Kaki passen hervorragend zusammen, da beide Geschmäcker zurückhaltend sind und sich nicht gegenseitig „unterdrücken“. Was mich zusätzlih an diesem Törtchen erfreut ist, dass es eigentlich ganz einfach ist, aber trotzdem bombig aussieht:-D. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.kastanienmoussetoertchenmitkakikern14


Für 6 Törtchen (7 cm Durchmesser)

Kakikern

125 g Kakipüree
20 g Zucker
2 g Gelatine

Kakipüree mit Zucker in einem Kochtopf erwärmen. Sobald der Zucker aufgelöst ist die Gelatine einrühren. In Halbkugelformen (3 cm Ø) aus Silikon füllen und mindestens 4 Std. einfrieren.


Biskuitboden

2 Eigelb
20 g Puderzucker
51 g Eiweiß
20 g Zucker
20 g Stärke
20 g Mehl

  1. Den Backofen au 180° Umluft vorheizen.
  2. In einer Rührschüssel Eigelb und Puderzucker zu einer hellgelben dicken Creme schlagen.
  3. In einer weiteren Rührschüssel Eiweiß und Zucker steif schlagen, dann 1/3 unter die Eigelbmasse heben. Den restlichen Eischnee draufgeben, Mehl darüber sieben und alles zügig unterheben.
  4. Die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und für 10-12 Minuten backen.

Kastanienmousse

280 g Sahne
135 g Kastanienpüree, ungesüßt
8 g Gelatine
74 g Milch
38 g Eigelb
32 g Zucker

  1. In einer Rührschüssel Sahne cremig (nicht komplett steif!) aufschlagen und bis zur Verwendung kühl stellen.
  2. Eigelb und Zucker verquirlen. In einem Kochtopf Milch zum Kochen bringen. Sobald die Milch aufgekocht ist, einen Teil davon unter die Eigelb-Zuckermischung rühren. Die Mischung zurück in den Kochtopf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Creme eindickt (84°). Die Gelatine einrühren, alles durch ein Sieb gießen und Kastanienpüree einrühren. Die Mischung im Eiswasser auf 30° abkühlen, dann die cremig geschlagene Sahne unterheben.

Törtchen zusammensetzen

Die Kastanienmousse in 6 Halbkugelformen (7 cm Ø) aus Silikon bis 1 cm unter den Rand befüllen (ansonsten läuft die Creme über). Den gefrorenen Kakikern hineindrücken und glatt streichen. Biskuitböden (6 cm Ø) ausstechen und auf die Mousse legen. Mindestens 4 Stunden einfrieren.


Törtchen glasieren
Hinweis: Die Glasur reicht für 12 Törtchen. Es empfiehlt sich allerdings mehr Glasur anzurühren, da beim Glasieren ein rasches Vorgehen erforderlich ist. Übrig gebliebene Glasur kann problemlos einige Wochen im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden.)

100 ml Sahne
25 g Zucker
20 ml Wasser
30 g Honig
320 g Milchkuvertüre, gehackt
60 g dunkle Kuvertüre, gehackt
1 Blatt Gelatine
15- 20 ml brauner Rum (je nach Geschmack)

  1. In einem Kochtopf Sahne, Zucker, Honig und Wasser aufkochen. Alle Kuvertürestückchen in eine Rührschüssel geben und mit der heißen Flüssigkeit übergießen. Die Gelatine einrühren und etwa 2 Minuten stehen lassen, dann gut umrühren. Die Schokoladenglasur durch ein Sieb gießen und den Alkohol dazugeben. Sollte die Glasur zu dick zum Überziehen sein, kann man etwas Wasser einrühren um sie flüssiger zu machen.
  2. Die gefrorenen Törtchen aus dem Gefrierfach holen und mit der noch warmen Glasur überziehen. Törtchen nochmal kühlen, damit die Glasur fest wird.

Das Rezept ist inspiriert und angepasst durch:
Postres con Estilo (Mousse und Kern)
– Matthias Ludwigs „Törtchen Törtchen“ (Biskuit und Glasur)

10 Gedanken zu “Kastanien-Mousse-Törtchen mit Kakikern und Schokoglasur

  1. Liebe Stefanie,
    was für ein tolles und besonderes Törtchen! Es ist dir wirklich perfekt gelungen und muss grandios geschmeckt haben. Ich kenne und liebe auch den Blog von Roberto. Er ist pure Inspiration.
    Bei mir „wartet“ auch noch Kastanienpüree auf seine Verwendung. Mal sehen was ich daraus zaubere 😉 .
    Liebe Grüße Maren

    Gefällt mir

  2. Hallo! Das Rezept klingt sehr lecker allerdings wollte ich fragen was man anstelle vom Kakikern machen könnte was gut mit dem Kastanienmousse passen würde! Freue mich schon auf neue Ideen! Danke im Vorraus! Lg

    Gefällt mir

  3. Hey, bin gerade dabei das Törtchen fertigzustellen…soll es nach dem Überzug mit der Glasur wieder ins Gefrierfach bis zur Verwendung oder sollte ich es nach dem Härten der Glasur eher in den Kühlschrank stellen bis zur Verwendung? Oder gar auf Zimmertemperatur genießen?
    DANKE!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s