24 Türchen bis Weihnachten – Türchen 1

bloggeradventskalender_tuerchen1_sweetbakingstoriesLiebe Knupserfüchse, Krümelmonster, Zuckermäuse, Naschkatzen und -kater;-) ich freue mich euch zum diesjährigen Blogger-Adventskalender begrüßen zu dürfen. 24 Türchen gilt es zu öffnen. 24 Türchen, die euch auf eine Reise quer durch Deutschland und dessen Nachbarländer führen und eine Fülle von süßen Überraschungen für euch bereit halten.

Ich verrate nur so viel: es wird traditionell, es wird modern, es wird klassisch und vor allem wird es weihnachtlich:-) Freut euch mit mir auf viele tolle Gäste, die die letzten Wochen fleißig am Vorbereiten, am Tüfteln, am Backen und am Fotografieren waren. Vorab daher shon mal ein großes Dankeschön an alle Blogger für ihre Mühe!

Bis Weihnachten wird jeden Tag ein Türchen auf meinem Blog geöffnet. Eine Zusammenfassung der bereits geöffneten Türchen gibt es auf Instagram  und  Pinterest. Abschließend gibt es noch eine Zusammenfassung auf meinem Blog.

Nun lasst uns aber beginnen, denn ihr platzt wahrscheinlich vor Neugier aufs 1. Türchen. Das 1. Türchen führt euch in meine Heimat, nach Baden Württemberg.  Um genauer zu sein nach St.Peter in den Schwarzwald…
Es scheint erst gestern gewesen zu sein als meine Oma am Holzherd stand. Vor ihr,  ihren blauen guseisernen Topf in dem das Schmalz nur so sprudelte. Damals wussten wir Kinder genau was das zu bedeuten hatte und sprangen schon voller Vorfreude um den Herd herum. Immer in der Hoffnung ein kleines Stückchen stibitzen zu können.

2

Na wisst ihr was für ein Gebäck ich meine? Es sind badische Strieble, auch bekannt als Strauben. Verbreitet ist das Gebäck in Süddeutschland, aber auch in Österreich und Südtirol und wird heutzutage vor allem auf Weinfesten, Jahmärkten und natürlich Weihnachtsmärkten angeboten. Für euch hab ich mich in die Zeitmaschine gesetzt um diesen Traditionsgebäck aus Kindheitstagen wieder leben einzuhauchen.

strieble4

strieble8

Und wie ist das so oft, wenn man etwas aus Kindheitstagen wieder aufleben lässt? Genau! Man kann davon nicht genug bekommen. Ich weiß gar nicht wie viele Strieble ich seit letzter Woche gegessen habe,aber ich kann euch sagen, es waren viele!  Für diejenigen, die nun auch ein bisschen schwarzwälder Kindheitszauber erleben möchten findet ihr hierunter das Rezept.

Freut euch auf Morgen, denn da reisen wir in das Bundesland der Reben und Weine. Das 2. Türchen wird  in Rheinland-Pfalz bei der lieben Jessi von Krümelchaos geöffnet.

strieble6



Ergibt 8-10 Stück

200 g Mehl
225 ml Milch
25 ml Schnaps
2 Eier
1 TL Zucker
30 g flüssige Butter
2 Prisen Salz
ca. 1 Liter Butterschmalz
Puderzucker bzw. Zimtzucker

  1. In einer Rührschüssel Mehl, Milch, Schnaps, Eier, Zucker, Salz und flüssige Butter zu einem flüssigen Teig verrühren.
  2. In einer Pfanne mit 22-24 cm Durchmesser Butterschmalz auf 180° erhitzen. Die Pfanne muss gut mit Butterschmalz gefüllt sein, so dass die Strieble im Fett schwimmen können. Tipp: Ich hab dafür unsere Friteuse genommen.
  3. Den Teig in einen Trichter füllen, dabei die Öffnung mit dem Finger verschließen. Den Teig zuerst im Kreis, dann kreuz und quer in das heiße Fett fließen lassen. Die Unterseite goldgelb backen, dann wenden und die andere Seite auch goldgelb backen (ca. 2 Minuten).
  4. Strieble mit einer Schöpfkelle aus dem Fett holen, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreuen.

Am Besten heiß vezehren, wenn die Strieble noch schön cross sind! Traditionell haben wir Strieble als salzige Variante mit einem guten Teller, heißer Gemüsesuppe gegessen.

9 Gedanken zu “24 Türchen bis Weihnachten – Türchen 1

  1. Strieble – die sehen ja lecker aus und das Rezept hört sich auch sehr lecker an. Mir als Nordlicht war dieses Gebäck völlig unbekannt, ich werde es sicher mal ausprobieren. Vielen, lieben Dank für dieses erste Türchen und Grüße von der Nordsee, Ulrike

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s