Herzenswärmer: Würziger Birnenstrudel

birnenstrudel2

Frühstückt man zu dieser Jahreszeit bei 20 Grad und Sonnenschein auf der Terasse könnte man annehmen die globale Erderwärmung hat Deutschland endlich erreicht und wir haben auch im Herbst noch sommerliche Temperaturen. Wunschtraum oder Realität? In meinem Fall eher Wunschtraum bzw. Urlaubsschwärmerei, komm ich doch gerade erst aus meinem Mittelmeer-Urlaub zurück.

Zurück von der Deutschen liebsten Insel, MALLORCA, würde ich am Liebsten wieder ins nächste Flugzeug einsteigen und zurückfliegen. Irgendwie sind 10 Grad Außentemperatur doch ein zu crasser Unterschied. Ich spür doch noch den warmen Sand unter meinen Füßen, das Salz auf meiner Haut und schwelge im Duft mallorquinischer Pinienwälder. Alles bei wollig warmen 25 Grad. Herr Doktor würde sagen: „Ein klarer Fall von Mittelmeer-Fieber, ich verschreib Ihnen mal was.“

birnenstrudel6

Gut weitere 10 Tage Sonnenurlaub gehen dann halt doch nicht, obwohl es mir amtlich vom Herrn Doktor verschrieben wurde. Also muss ein anderes Medikament her, aber pronto bitte! Kurze Optionenanalyse:

Option A) Sonnenbank

Von Sonnenbänken bin ich ja eigentlich nicht so Fan von. Um ehrlich zu sein, hab ich mich bisher noch nie unter die „Münzsonne“ gelegt. Die Gefahr wie ein Krebs mit Sonnenbrand auszusehen ist mir, bei meiner hellen Haut,  dann doch zu groß.

Option B) Fotoalbum

Ich nehme an ihr kennt das Buch Frederick? Ja genau das kleine Mäuslein, welches Sonnenstrahlen sammelt um seine Mäusegang über den Winter zu bringen. So ungefähr verhält es sich wenn ich ein Fotoalbum anlege. Man schwelgt in Erinnerungen und kann förmlich die Sonnenstrahlen auf der Haut spüren. Allerdings behalte ich mir diese Option lieber für eisig dunkle Wintertage auf.

Option C) Backen

Hört sich zunächst recht banal an. Für jemand Backverrücktes, wie mich, ist backen allerdings ein Allerheilmittel. Und das Beste, total homöopatisch und rezeptfrei.

birnenstrudel8

Ich denke es ist recht eindeutig für welche Option bzw. welches Heilmittelchen ich mich entschieden habe? Dank dieses Mittelchens gibt es dieses Wochenende für euch kleine Herzenswärmer, nämlich ungemein würzige Birnenstrudel. Mit Vanillesoße serviert heißt es Mittelmeerfieber ade! – Herzlich Willkommen kalter, trüber Herbsttag! Die süße Leckerei ist nicht nur unheimlich lecker, sondern wärmt auch noch Herz und Seele und vertreibt garantiert jedes Mittelmeer-Fieber.

birnenstrudel10


Ergibt 7 Stück

Für die Butterbrösel

40 g Butter
50 g Semmelbrösel (hergestellt aus altem Brot!)
10 g Zucker

Butter in einem Kochtopf zerlassen, die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut miteinander verrühren. Die Butterbrösel solange rösten, bis sie eine goldgelbe Farbe haben.


Für den Birnenstrudel

100 g Marzipan
600 g Birnen
75 g brauner Zucker
1/4 TL Nelkenpulver
1/4 TL Kardamonpulver
1/4 TL Zimt
Schale einer unbehandelten Zitrone
70 Walnüsse, zerstoßen
14 Filoteigblätter 30×20 cm
70 g Butter
Puderzucker zum Dekorieren

  1. Marzipan für ca. 30 Minuten ins Gefrierfach legen.
  2. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  3. Birne entkernen, in kleine Stücke schneiden, mit Zucker, Gewürzen, Zitronenabrieb und Walnüssen vermischen. Das Marzipan aus dem Gefrierfach holen raspeln und mit der Birnenmasse vermengen.
  4. Butter zerlassen. Jeweils ein Filoteigblatt mit Butter bestreichen und ein Weiteres drauflegen. Etwas von der Bröselmischung auf der schmalen Seite verteilen, dabei ca. 2 cm Rand lassen, und die Birnenmischung draufgeben. Die Ränder mit zerlassener Butter bestreichen und  nach innen falten. Den Strudel vorsichtig aufrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech heben und mit etwas zerlassener Butter bestreichen. Mit den restlichen Strudeln ebenso verfahren, bis Teigblätter und Birnenfüllung aufgebraucht sind.
  5. Die Birnenstrudel bei 180 Grad für ca. 25-30 Minuten backen und nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Für die Vanillesauce

250 g Sahne
125 ml Milch
Mark von 2 Vanilleschoten
80 g Zucker
4 Eigelbe

In einem dickwandigen Kochtopf Sahne, Milch, Vanillemark und Zucker aufkochen. Eigelbe kurz verquirlen und 1/3 der heißen Vanillemilch unter ständigem Rühren kurz unterrühren. Zurück in den Topf füllen und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Sauce eindickt.


Vanillesauce aus „Kerners Köche“ von Johannes B. Kerner

3 Gedanken zu “Herzenswärmer: Würziger Birnenstrudel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s