Beerenstark: Süßes Kürbismousse mit Mascarponetopping

kuerbismousse6

„Der Kürbis ist eine Beere“. Mal ehrlich wer wäre da noch auf die 500 Euro Stufe zurückgefallen oder hätte zumindest einen Joker verballern müssen, um diese Frage bei Günther Jauch zu beantworten. Gut, vielleicht übertreibe ich hier etwas, aber der Kürbis eine Beere? Da wird einfaches“Beeren sammeln“ direkt zur Herausforderung:-) Vor allem wenn man die richtig dicken Oschis „pflücken“ möchte.

Um dicke Oschis drehte es sich auch beim diesjährigen Wettwiegen.  Könnt ihr euch vorstellen, dass Kürbise das Gewicht eines Kleinwagens erreichen können? Mit 1,2 Tonnen Gewicht hat ein Belgier (!) erst letztes Wochenende einen neuen Rekord aufgestellt. Und noch ein Fakt: Insgesamt gibt es um die 850 Kürbissorten, wobei jede Art in Geschmack, Form, Farbe und Oberflächenstruktur eingzigartig ist.

kuerbismousse2

kuerbismousse4

In unserem Garten gediehen 3 davon: der gelbe Zentner, Hokkaido- und Buternut-Kürbis. Weltrekordverdächtig waren sie nicht aber der Größte hat doch gute 10 Kilo auf die Waage gebracht. Insgesamt haben wir fast 30 Kilo Kürbis geerntet und können mittlerweile keine Kürbissuppe mehr sehen. Also mussten andere, alternative Rezepte her.

Wie gerufen kamen da auch die Zutaten beim Calendar of Ingredients für den Monat Oktober:

Kaffee | Kürbis | Schokolade

kuerbismousse8calendar-of-ingredients-banner-quer

Klar, dass der Kürbis bei meinem Rezept eine zentrale Rolle spielen musste und so gibt es heute für euch ein cremig-würziges Kürbismousse mit Mascarponetopping. Bei meinen Recherchen für dieses Rezept habe ich ganz viele weitere tolle Kreationen gefunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kürbisgugelhupf mit karamellisierten Haselnsüsen  von „Leib und Seele“, einem Kürbis-Kokos Cheesecake mit Mangomousse von „Dulce de Lia“ oder einer klassischen Kürbispie wie der von „ichmussbacken“. Meine Liste von herrlichen Kürbisrezepten ist mittlerweile richtig lang, weshalb ich alle auf einem Pinterestboard zusammengesellt habe.

Ihr seht also, dass der Kürbis weit mehr, als eine Halloweenfratze ist und man so viele herrliche Süßspeisen damit zaubern kann. Ich werde bestimmt noch einige Rezepte mit euch teilen. Erstmal heißt es jetzt aber „Ab in den Süden“, ab nach Mallorca. Unser erster  gemeinsamer Familienurlaub wartet auf uns und ich bin schon total aufgeregt:-)


Ergibt 8-10 Portionen

Für das Kürbismousse

200 g Kürbispüree (Hokkaidokürbis)
1/4 TL Ingwerpulver
1/4 TL Garam Masala
1/4 TL Kardamon
1/2 TL Zimt
100 g Zucker
3 Eigelb, Größe M
230 g Mascarpone
350 g Sahne

  1. In einem Kochtopf den Kürbis weich kochen. Sobald der Kürbis weich ist pürieren und das Püree abkühlen lassen.
  2. Die Gewürze in einer Pfanne kurz anrösten, bis sie einen herrlichen Duft verströmen.
  3. In einer Rührschüssel Eigelb mit Zucker verrühren und über einem Wasserbad für 2-3 kochen. Dabei ständig rühren, damit das Eigelb nicht gerinnt. Dann über einem Wasserbad kalt schlagen.
  4. In einer weiteren Rührschüssel Mascarpone, Kürbispüree, Gewürze verrühren. Eigelbmasse unterheben.
  5. Schlagsahne steif schlagen und unter die Kürbiscreme heben.
  6. Das Mousse in Gläser füllen und für ca. 2 Stunden kühl stellen.

Zur Fertigstellung

200 g Mascarpone
300 g Sahne
30 g Puderzucker
70 g Mandelblättchen, geröstet

  1. In einer Rührschüssel Mascarpone, Sahne und Puderzucker steif schlagen. Die Sahne in einen Spritzbeutel füllen und nach Belieben auf die Mousse dressieren. Zum Schluß mit Mandelblättchen bestreuen.

5 Gedanken zu “Beerenstark: Süßes Kürbismousse mit Mascarponetopping

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s