Elegantes Schnittchen: Brombeer -Streuselkuchen

Brombeer-Streusel-2

„Und plötzlich weißt du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“

9 Monate haben wir auf das „Neue“, auf unser kleines Mäuschen gewartet. Die Wartezeit, eine Mischung aus unendlicher Freude, Angst und zum Schluss Ungeduld:-) Der „Anfang“- die Geburt unserer kleinen Tochter Sophie – der wohl magischste Moment in meinem Leben! Wir? Auch nach 5 Wochen immer noch total verzaubert von dem kleinen Geschöpf, welches unsere ganze Aufmerksamkeit und Liebe fordert. Wir sind unheimlich glücklich, so glücklich dass ich es einfach nicht lassen kann meine Freude und Sophies kleine Füsslein mit euch zu teilen.

20160806_091047

Wo wir schon bei freudigen kleinen Wundern sind, diese Brombeer Streuselschnittchen zaubern euch bestimmt auch ein Lächeln ins Gesicht. Dabei fällt mir gerade ein, dass ich sie an Sophies geplantem Geburtstermin gebacken habe:-) Es sollte daher nix Kompliziertes werden, denn man weiß ja nie. Kompliziert gestaltete sich dann doch eher die Rezeptauswahl.

Brombeer-Streusel-8

Brombeer-Streusel-12Die samtige Beere macht sich, so finde ich zumindest, ja herrlich gut in Cremes, aber in einem einfachen Streuselkuchen? Langes Recherchieren, aber schließlich hilft es alles nichts. Man muss einfach drauflosbacken. Das Endergebnis, wie ihr sehen könnt, ein wirklich elegantes Brombeerschnittchen, das sich auf keiner Kaffeetafel verstecken muss.

Am Besten schmecken die Brombeerteilchen wenn sie 1-2 Tage alt und richtig durchgezogen sind. Den finalen Touch verleiht die cremige Zuckerglasur, die locker über den Kuchen gesprenkelt wird.

Brombeer-Streusel-10


Für 8-10 Personen

Für die Brombeerfüllung

600 g Brombeeren
225 g Zucker
60 ml Wasser
4 TL Maisstärke
4 TL Wasser

  1. In einem Kochtopf Brombeeren, Zucker und Wasser erhitzen. In einem Schälchen Stärke und Wasser vermischen und zur Brombeermischung geben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Sobald die Mischung eine dickliche Konsistenz errreicht hat, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für Teig und Streusel

225 g Zucker
Schale von einer unbehandelten Zitrone
360 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
150 g Kokosnussöl
1 Ei
2 TL Vanilleextrakt

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und einen rechteckigen Tortenring (20 x 24 cm) auf ein mit Backpapier/Silikonmatte ausgelegtes Backblech stellen.
  2. In einer Rührschüssel Zucker und Zitronenschale vermischen, bis der Zucker etwas feucht ist. Mehl, Backpulver und Salz hinzufügen und vermischen. Dann das Kokosnussöl und danach das Ei einrühren. Der Teig sollte eine leicht streuselige Konsistenz haben.
  3. Die Hälfte des Teiges in den vorbereiteten Tortenring füllen und andrücken. Die abgekühlte Brombeerfüllung sollte mittlerweile eine cremig-dickliche Konsistenz haben. Falls sie noch zu flüssig ist, einfach noch etwas Stärke einrrühren.
  4. Den restlichen Teig über den Kuchen streuseln.
  5. Den Brombeerkuchen für 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen und komplett auskühlen lassen bevor er angeschnitten wird.

Für das Topping

60 g Puderzucker
1/2 TL Vanilleextrakt
1 EL Milch

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren. Das Topping sollte eine dickflüssige Konsitenz haben. Zuckerglasur über den Kuchen sprenkeln und etwas antrocknen lassen.

Rezept entdeckt auf  „Homemadefoodjunkie“ und leicht abgeändert

14 Gedanken zu “Elegantes Schnittchen: Brombeer -Streuselkuchen

  1. Der sieht wirklich lecker aus! Ich liebe ja Brombeeren, alleine schon, weil ich sie früher immer zusammen mit meinem Opa auf seiner Garage gepflückt habe :).
    Herzlichen Glückwunsch natürlich auch zum Nachwuchs! Respekt, dass du so hoch schwanger auch noch die Zeit für die Fotos hattest :).
    Liebe Grüße, Marileen

    Gefällt mir

    • Liebe Marileen, vielen Dank! Ich war früher auch immer mit meienr Oma Brombeeren pflücken und finde sie sooo unheimlich lecker. Danke auch für deine Glückwünsche zum Baby. Fotos schießen war eines der leichten Dinge, die man auch noch hochschwanger noch gut machen konnte:-) Liebe Grüße

      Gefällt mir

      • Von Herzen gerne :-). Oh das glaube ich, manchmal kann man ja die Füßchen förmlich durch die Bauchdecke hin sehen! Ohne wildes Treten ist es aber wohl um einiges kuscheliger und Du kannst den Kuchen vielleicht auch wieder etwas mehr genießen ;-). Ich wünsche euch eine genuß- und liebevolle Zeit auf allen Ebenen :-). Liebe Grüße zurück

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s