Sommerliebe: Aprikosentarte mit Mandelcreme

2

Wie startet ihr am Liebsten ins Wochenende? Ich liebe es ja den Samstag so richtig ruhig zu beginnen und einfach nur das Hier und Jetzt zu genießen.  Für mich gibt es daher nichts Schöneres als an einem sonnigen Samstag Morgen über den lokalen Markt zu schlendern. Bei frisch gebrühtem Kaffee vom kleinen Espressowagen und einem lauwarmen Buttercroissant lebt es sich am Besten und die Welt scheint für einen Moment still zu stehen. 

4

Je nach Jahreszeit ändert sich auch die Stimmung. Jetzt im Sommer strahlen die Besucher eine gewisse Gelassenheit und Entspannung aus und versetzen einen direkt in Urlaubslaune. Was Wunder wirkt, vorallem wenn der eigene Urlaub noch gefühlte Lichtjahre entfernt ist:-) Mein persönliches i-Tüpfelchen; die Hülle und Fülle der frischen Früchte. Von leuchtend Rot, über knalliges Pink bis hin zu sinnlichem Lila; ein Feuerwerk für die Augen. Die Verführung lockt an jeder Ecke und verströhmt dabei einen herrlich süßen Duft. Ganz so als ob Nektarinen, Pfirsiche und Beeren einfach nur darauf warteten in leckere Torten und Desserts verwandelt zu werden.

6

Diesen Samstag waren es die sonnenverwöhnten Aprikosen, bei denen ich einfach nicht widerstehen konnte. Die Früchtchen schrien regelrecht danach in eine leckere Aprikosentarte mit Mandelcreme verwandelt zu werden um das harmonische Zusammenspiel der beiden Ingredienzen zu feieren. Was dieses  Frühjar bei meinen Mandelcupcakes mit Aprikosenkern noch ein sanfter Frühlingstaumel war, hat sich bei diesem Sommerrezept zu einer innigen Liebesgeschichte entwickelt. Eine Liebesgeschichte, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Mit diesen Worten wünsche ich euch ein schönes Sommerwochenende!


Für den Mandelmürbteig 

100 g Mehl
5 g Salz
100 g sehr kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
40 g gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
45 g Ei

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel sieben, das Salz untermischen und solange mit den Butterwürfeln verkneten, bis eine krümelige Masse entsteht.
  2. Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln hinzugeben und verkneten.
  3. Zum Schluss das Ei hinzugeben, gut verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  4. Eine Tarteform (24 cm Ø) einfetten. Den gekühlten Teig zwischen zwei Silikonbackmatten kreisrund ausrollen. Die obere Lage der Silikonbackmatte abziehen, die untere Lage auf den Kopf drehen und den Teig in die Tarteform „stürtzen“. Nun die zweite Lage der Silikonbackmatte abziehen. Den Teig nochmal einige Minuten kühl stellen.
  5. Den Ofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheitzen, den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei 180 °C für 10 Minunten blind backen, dann auf 145 °C runter schalten und für weitere 10 Minuten backen.

Für die Mandelcreme

150 g Zucker
150 g weiche Butter
150 g Ei
150 g gemahlene Mandeln
600 g Aprikosen, enthäutet (je nach Größe 10 – 12 Aprikosen)

  1. In einer Rührschüssel Butter und Zucker mit einem Rührbesen verrühren.
  2. In einer weiteren Rührschüssel die Hälfte der gemahlenen Mandeln mit der Hälfte des Ei mit einem Rührbesen (!) verrühren, den Vorgang wiederholen und die Masse unter die Butter-Zuckermasse rühren.
  3. Die Mandelmasse in einen Spritzbeutel füllen, gleichmäßig auf die vorgebackene Tarte aufdressieren und Aprikosenhälften darauf verteilen.
  4. Die Tarte bei 180° Grad 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. In der Tarteform auskühlen lassen.

2 Gedanken zu “Sommerliebe: Aprikosentarte mit Mandelcreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s