Gartenglück – Apfelkuchen mit Frischkäsefrosting (INCL. ENGLISH RECIPE)

Apfelkuchen mit Marpelfrosting

*English recipe at the bottom*

Mit diesem kleinen Apfeltörtchen mit Frischkäsefrosting werdet ihr ganz bestimmt alle verzaubern. Die Magie der Äpfel liegt aber nicht nut in ihrem süßen Geschmack, sondern auch in ihrer Vielfältigkeit. Eben echte Alleskönner, wie ihr auch in meinem Rezept zu den paradiesischen Apfeltartelettes mit Blitzblätterteig nachlesen könnt.

Das Highlight an diesem Herbstkuchen allerdings ist, dass er mit Äpfeln aus unserem eigenen Garten zubereitet wurde. Habt ihr einen eigenen Garten? Wenn ja, dann wisst ihr welch ein Glücksgefühl es ist im Herbst Kürbisse, Birnen, Zucchinis, Rote Beete und allerlei andere Leckereien ernten zu dürfen. Und das Beste: ALLES BIO:-)

Für diejenigen, die noch nicht dem Gärtnern verfallen sind kann ich nur empfehlen: Ran an den Spaten und ab ins Beet (oder an den Blumenkasten)! Erst einmal ist es jetzt aber Ruhe im Garten eingekehrt, weshalb es nichts Besseres gibt, als die Wartezeit  bis zum Frühjahr mit diesem leckeren Apfeltraum zu versüßen.

Äpfel

Total BIO: Äpfel aus dem eigenen Garten.

Apfelkuchen mit Marpelfrosting


Für 12 Personen

Für den Rührteig

4 Äpfel
1 EL Zitronensaft
1 TL Schale einer unbehandelten Zitrone
120 ml Sonnenblumenöl
160 g Zucker
1 TL Vanillepuddingpulver
2 Eier
280 g Mehl, Typ 405
1/2 TL Zimtpulver
1/4 TL Salz
2 TL Backpulver
1 1/4 TL Natron
2 Eiweiß

  1. Den Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheitzen und eine Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden und mit Zitronensaft und Zitronenabrieb verrühren.
  3. In einer Rührschüssel Öl, Zucker, Puddingpulver und Eier verrühren.
  4. In einer weiteren Rührschüssel Mehl, Zimtpulver, Salz und Natron gut verrühren, die Mischung zu den feuchten Zutaten geben und alles kurz zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Teigmischung heben.
  6. Die Teigmasse in die Springform füllen und für 45-50 Minuten im Ofen backen.

Für das Frosting

100 g weiche Butter
100 g heller Muscovado-Zucker
85 ml Ahornsirup
250 g Frischkäse

  1. In einer Rührschüssel Butter, Zucker und Ahornsirup gut verrühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
    TIPP: Sollten kleine Zuckerkristalle übrig bleiben die Creme durch ein Sieb streichen damit das Frosting glatt und sämig wird.
  2. Den Frischkäse nun nach und nach unter die Buttermasse rühren.
    TIPP: Sollte die Creme nicht fest genug sein, einfach für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellung

30 g geröstete, gehackte Nüsse
ein paar Tropfen Ahornsirup

Den Kuchen in der Mitte waagerecht durchscneiden, mit einem Drittel des Frostings bestreichen und den zweiten Boden draufsetzen. Den Kuchen mit der restlicehn Creme einstreichen. Ich habe hier eine Winkelpalette benutzt um das Wellenmuster auf der Kuchenobefläche zu machen. Für 2-3 Stunden kühl stellen. Nach dem Kühlen mit Ahornsirup beträufeln und mit Walnüssen bestreuen.


Apfel

-ENGLISH-

Serves 12

For the sponge

4 apples
1 tbsp lemon juice
1 tsp lemon zest
120 ml sunflower oil
160 g caster sugar
1 tsp vanilla pudding powder
2 eggs
280 g flour
1/2 tsp cinnamon
1/4 tsp salt
2 tsp baking powder
1 1/4 tsp bicarbonate of soda
2 egg whites

  1. Preheat the oven to 170 degrees and line a cake tin (24 cm Ø) with baking parchment.
  2. Peal and core the apples and chop into little cubes. Then toss with lemon juice and zest and set aside.
  3. Put the sunflower oil, sugar, pudding powder and eggs in a mixing bowl and whisk until well combined.
  4. In another bowl combine the flour, cinnamon, salt and bicarbonate of soda. Then gradually add this to the wet ingredients, stirring to combine.
  5. Beat egg whites to stiff peaks and fold them into the cake batter.
  6. Pour the batter into the tin and bake for 45-50 minutes. Cool the cake on a wire rack.

For the frosting

100 g soft butter
100 g light muscovado sugar
85 ml maple syrup
250 g cream cheese

  1. In a mixing bowl cream butter, sugar and maple syrup until sugar is dissolved.
    TIP: In my case some sugar crystals did not resolve and I had to press the mixture through a sieve to make sure it stays smooth and creamy.
  2. Then gradually add the cream cheese and mix well with the butter mixture.
    TIP: Should the frosting be too soft put it into the fridge for a couple of minutes before covering the cake.

To finish

30 g toasted, chopped walnuts
some maple syrup drops

Cut the cake in half horizontally and spread a third of the maple frosting over the surface. Place the second half on top and cover the top and sides of the cake with the remaining frosting. Be a bit more generous on the top to make the wave pattern with a palette knife. Chill the cake for 2-3 hours and finish by sprinkling maple syrup and walnuts across the top.


Aus der Sweet Dreams 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s