Vergessenes Früchtchen trifft Blaue Lady – Cupcakes

Zwetschgen_MirabellZwetschgenkuchen mit einem großen Klecks Sahne ist ja meine absolute Lieblingsnascherei. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Um der gängigen Routine aber einmal zu entfliehen, wollte ich mit der diesjährigen Zwetschgenernte etwas Neues ausprobieren, etwas Neues als Cupcake verpackt. Ja, und dann waren da noch die Mirabellen…

…Mirabellen sind für mich die vergessenen Früchte. Die Art von Früchten, die in großen Einmachtöpfen landen und zu Marmelade eingekocht werden. Nicht, dass mir Mirabellenmarmelade nicht schmeckt, aber ich finde man könnte diesem süßem Obst etwas mehr Bedeutung beimessen. Selbst meine Arbeitskollegen waren sich nicht ganz sicher, ob es kleine Zwetschgen oder doch Aprikosen sind. Kein Wunder also, dass ich bei meiner Suche nach einem Muffinrezept nicht fündig wurde. Somit hatte ich keine andere Wahl, als die goldgelben Zwetschgen in mein Rezept einzubeziehen und diesen Eintrag den vergessenen Früchten zu widmen.  In voller Hoffnung, dass dies zur Rettung der Mirabellen vor den dunklen Abgründen des Einmachtopfes beitragen wird!

Zwetschge_Mirabell

Aber nun noch kurz zum Endergebnis. Die Muffins sind super fruchtig-fluffig mit einer feinen Zimtnote. Die Vanillesahne rundet das Ganze in Geschmack und Erscheinung ab. Ohne Sahnetopping kann man die Muffins locker mehrere Tage im Voraus vorbereiten, da der Teig nicht austrocknet. Inspiriert wurde das Rezept übrigens vom Geburtstagsblogeintrag der Tortenelfe. Alles gute nochmal nachträglich zum 4. Bloggeburtstag.

Zwetschgen_Mirabell


Ergibt 20 Stück

Für den Muffinteig
200 g Zucker
4 Eier
1 PK Vanillezucker
150 g Joghurt, natur
200 ml Sonnenblumenöl
300 g Mehl, Typ 405
1 1/2 TL Zimt
1 TL Natron
1 TL Backpulver
140 g (ca. 6-7 Stück) Zwetschgen, klein gestückelt
130 g (ca. 11-12 Stück) Mirabellen, klein gestückelt

  1. Den Ofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheitzen und eine Muffinform mit Muffinförmchen auslegen.
  2. In einer Rührschüssel Zucker, Eier und Vanillzucker schaumig rühren. Nach und nach Joghurt und Sonnenblumenöl zugeben und unterrürhen.
  3. In einer weiteren Rührschüssel Mehl, Zimt, Natron und  Backpulver vermischen und über die Eiermasse sieben. Langsam unterrühren, den Teig auf 2 Schüsseln verteilen und die Obststückchen unterheben. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und für ca. 20  Minuten im Ofen backen.

Für das Topping
400 g Schlagsahne
2 Pk Vanillezucker
2 Pk Sahnesteif
Mark einer Vanilleschote
4-5 Zwetschgen
6-7 Mirabellen

Sahne mit Vanillezucker, Sahnesteif und Vanillemark steif schlagen. Die Masse in den Spritzbeutel füllen und aufdressieren. Mit Zwetschgen und Mirabellen verzieren.

5 Gedanken zu “Vergessenes Früchtchen trifft Blaue Lady – Cupcakes

  1. Liebe Steffi, jetzt hab ich mir auch mal die Zeit genommen, um in deinem Blog zu stöbern! Die Kombination der Zwetschgen mit dem Türkis farbenen Untergrund sieht traumhaft aus! Liebe Grüße aus dem Wurzelwerk
    , Sonja

    Gefällt mir

    • Hallo Sonja, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es freut mich, dass dir die Kombination gefällt. Mittlerweile fotografiere ich genauso gerne wie ich backe:-D Es ist so kreativ und alles was nicht niet- und nagelfest ist landet vor der Linse

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s