Sündige Alleskönner: Apfeltarte mit Blitzblätterteig

Äpfel sind nicht nur unheimlich gesund, sondern vorallem sehr vielseitig und für jede Jahreszeit lässt sich ein leckeres Rezept finden.

Ob im Frühjar als Apfelcrumble, im Sommer als Apfelmus, im Herbst als Apfelkuchen oder im Winter ganz typisch als Strudel order Bratapfel – Ich liebe Äpfel!

Ursprünglich stand der Apfel für das Böse und die Vertreibung der Menschen aus dem Paradies Heute aber stell ich ihn euch ganz unschuldig, aber dennoch undwiderstehlich als leckere Apfeltarte mit Blizblätterteig vor.


Ergibt 6 Tartes

Blitzblätterteig:
250gr Mehl, Typ 550
250gr sehr kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
½ TL Salz
125ml eiskaltes Wasser

Englische Creme:
3 Eier, Klasse M
125 Zucker
20gr Mehl, Typ 550
250ml Milch
½ Vanilleschote
3 mittelgroße säuerliche Äpfel
Zubereitung:

Für den Blätterteig

  1. Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Butter und das Salz in die Mulde geben und nach und nach Mehl, Butter und Salz zu einem lockeren Teig verkneten. Nicht zu sehr durcharbeiten, sodass noch kleinere Butterbrocken zu sehen sind.
  2. Nun gib langsam das eisgekühlte Wasser hinzu und arbeite es in den Teig an, so dass ein lockerer Teig ensteht. Das Wasser immer nur schrittweise hinzufügen, da nicht unbedingt alles Wasser gebraucht wird.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 20 Minuten kühl stellen.
  4. Den gekühlten Teig nun auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck von 40 x 20 cm ausrollen
  5. Dreitieilig zusammenschlagen und um ein viertel Grad drehen. Den Prozess nochmal wiederholen und den Teig wieder um ein virtel Grad drehen. In Frischhaltefolie einwickeln und nochmal 20 Minuten kühl stellen.
  6. Nach 20 Minuten Schritt 5 wiederholen und nochmal für 30 Minuten kühl stellen

Für die Englische Creme

  1. Eidotter und 40gr Zucker vermischen und mit einem elktrischen Mixer cremig schlagen so dass eine Zabaione-ähnliche Konsistenz entsteht (3-4 Minuten). Tip: Beim Hindurchziehen eines Löffels sollte der Boden der Rührschüssel kurz zu sehen sein, bevor die Creme sich wieder zu einer Masse vermischt.
  2. Stufenweise das Mehl unterheben und gut in die Masse einarbeiten
  3. In einem Topf Milch, 40g Zucker sowie die Vanilleschote zum Kochen bringen. Sobald es zu kochen anfängt, die Milchmischung stufenweise in die Eidottermischung geben. Dabei ständig rühren damit das Ei nicht gerinnt.
  4. Die Mischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  5. Vom Herd nehmen in eine Schüssel geben und mit Frischhhaltefolie bedecken damit keine Haut entsteht.
  6. Abkühlen lassen

Fertigstellen der Tartes

  1. Den Ofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheitzen. Ein Backblech mit Backpapier oder Silikonbackmatte auslegen und mit eiskaltem Wasser besprenkeln.
  2. Den Blitzblätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2mm dick ausrollen. Daraus 6 Kreise a 12 cm ausstechen und auf das Backblech geben. 20 Minuten kühl stellen und danach mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  3. Die Kreise mit der gekühlten englischen Creme bestreichen aber einen schmallen Rand an der Aussenseite lassen.
  4. Die Äpfel achteln und dünne Scheiben runterschneiden.
  5. Die Tartes mit dem Apfelscheiben in Fächermuster belegen
  6. Backblech in den Ofen schieben und für 15-18 Minuten backen. Sobald der Teig und Äpfel leicht golden gefärbt sind, mit dem restlichen Zucker bestreuen und weitere 5 Minuten backen.
  7. Die Tartes sind fertig sobald der Zucker karamelisiert ist.
  8. Tartes auf dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

Rezept von Michel Roux, gesehen bei BBC Saturday Kitchen Best Bites

Ein Gedanke zu “Sündige Alleskönner: Apfeltarte mit Blitzblätterteig

  1. Pingback: Gartenglück – Apfelkuchen mit Frischkäsefrosting (INCL. ENGLISH RECIPE) | Sweet Baking Stories

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s